Maximale Sicherheit – minimales Risiko!

Das hochprofessionelle Narkoseprinzip

STENUM ist schonend

STENUM verfolgt ein hochprofessionelles und sicheres Narkosekonzept:

  • Alle Narkosen werden von Fachärzten durchgeführt.
  • Wo immer möglich und sinnvoll wird örtlichen Betäubungsverfahren (Regionalanästhesie) der Vorzug gegeben.
  • Bei einer Vollnarkose wird die Tiefe der Narkose durch Kontrolle der Gehirnaktivität gemessen. Dies erhöht die Sicherheit des Patienten.
  • Der großzügige Einsatz von fremdblutsparenden Verfahren (Cellsaver) macht es möglich, dass der überwiegende Teil aller Operationen ohne Fremdblutgabe durchgeführt werden kann.

Bemerkenswert! Bei 80-90 % der Hüft- und Knieoperationen – und sogar bei Eingriffen an der Wirbelsäule – wenden wir in STENUM die Regionalanästhesie an, um dem Patienten die größtmögliche Sicherheit zu gewähren. STENUM hat als eine der ersten Kliniken weltweit Schmerzkatheter bei Wirbelsäulen-Operationen eingesetzt. Mit Erfolg! Mittlerweile folgen viele Kliniken diesem Ansatz.