STENUM ist transparent

Qualitätsmanagement

Die STENUM Ortho GmbH strebt eine hohe Qualität in der Behandlung unserer Patientinnen und Patienten an.
Dafür überprüfen und hinterfragen wir stetig unsere standardisierten Prozesse, die Strukturen und die ermittelten Ergebnisse. Um weiterhin die höchste Zufriedenheit von Patientinnen und Patienten in der Region zu gewährleisten, führen wir über das ganze Jahr hinweg Befragungen durch. Diese werden umgehend analysiert, bewertet und mit Verbesserungsmaßnahmen beseitigt. Für einen persönlichen Kontakt steht unseren Patientinnen und Patienten während Ihrer Behandlung unser Beschwerdemanagement zur Verfügung. Dabei achten wir stets auf den vertrauensvollen Umgang mit Informationen und den Vorgaben des Datenschutzes. Der STENUM Ortho GmbH liegt aber auch die Patientensicherheit am Herzen. Dafür führen wir seit Jahren ein systematisches Fehlermanagement mit verschieden Aufgabenschwerpunkten durch.
Zu den weiteren Aufgaben des Qualitätsmanagements gehören die Zunahme des Gesundheitsgewinns, die Weiterentwicklung und Förderung unser Mitarbeiter sowie die Wirtschaftlichkeit unseres Krankenhauses.

STENUM steht für Transparenz und Qualitätssicherheit. Mittels der veröffentlichten Kennzahlen kann sich jeder Mitarbeiter, Patient sowie einweisender Arzt über die Behandlungs­ergebnisse informieren.

Ihre Ansprechpartnerin

null

Anne Urban

Kontakt

Heilstättenweg 1
27777 Ganderkesee

Tel.: 04223 71 208
Fax: 04223 71 348

urban@stenum-ortho.de

Patientenfragebogen

Wir bemühen uns täglich um die für Sie bestmögliche medizinische und pflegerische Betreuung, denn die hohe Qualität unserer Arbeit ist unser oberstes Ziel. Jeder Patient erhält daher einen Patientenfragebogen, um uns seine Einschätzung anonym mitzuteilen. Alle ausgefüllten Fragebögen werden einer systematischen Auswertung unterzogen, um Hinweise auf mögliche Maßnahmen zur Steigerung unserer Qualität zu erhalten. Kritik und Anregungen werden kurzfristig aufgegriffen und schnellstmöglich umgesetzt.

Risikomanagement

Die STENUM Ortho GmbH nutzt das Risikomanagement als Instrument zur systematischen Früherkennung und Warnung vor Risiken. Das Risikomanagement ist somit wichtiger Teil unserer klinikinternen Sicherheitskultur, die von jedem Mitarbeiter des Hauses gelebt wird.

Ziel des Risikomanagements ist es, Schadensrisiken für unsere Klinik zu identifizieren, zu bewerten, zu reduzieren und dadurch unter anderem auch einen Beitrag zu einer fortwährend hohen Patientensicherheit zu leisten.

Um dieses Ziel zu erreichen, bedient sich unser Risikomanagement einer Vielzahl von Maßnahmen. Ein bekanntes System, welches auch in der STENUM Ortho GmbH Anwendung findet, ist CIRS. Die Abkürzung CIRS steht für Critical Incident Reporting System und bietet jedem Mitarbeiter die Möglichkeit, schnell, unkompliziert und anonym potentielle Fehlerquellen zu melden. Jede Meldung wird daraufhin von einem Team analysiert, um gegebenenfalls Präventionsmaßnahmen einzuleiten oder festzulegen.

Ihre Ansprechpartnerin

null

Melanie Koehne

Kontakt

Heilstättenweg 1
27777 Ganderkesee

Tel.: 04223 71 113
Fax: 04223 71 349

koehne@stenum-ortho.de

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Gemäß § 6 der Medizinprodukte-Betreiberverordnung müssen Gesundheitseinrichtungen mit mehr als 20 Beschäftigten einen Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bestimmen.

Der Beauftragte nimmt folgende Aufgaben wahr:

  • Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen
  • die Koordinierung interner Prozesse zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber
  • die Koordinierung der Umsetzung korrektiver Maßnahmen und der Rückrufmaßnahmen durch den Hersteller oder seinen Bevollmächtigten

Ansprechpartner:
Email: mpg@stenum-ortho.de

Patientenfürsprecherin

Neben dem Qualitäts- und Beschwerdemanagement haben wir zusätzlich für Sie das Amt einer Patientenfürsprecherin eingerichtet.

Die Patientenfürsprecherin unterstützt Sie bei der Vertretung Ihrer Interessen. Sie hilft Ihnen, Kritik und natürlich auch Lob zur allgemeinen Betreuung, der Pflege und der ärztlichen Versorgung im Krankenhaus zu artikulieren und an die richtige Stelle weiterzuleiten.

Im direkten Kontakt mit dem Patienten oder seinen Angehörigen ermittelt die Patientensprecherin Ursachen für Anliegen der Patienten und sucht nach Lösungen.

Ihre Ansprechpartnerin

null

Gabriele Thomas

Patientenfürsprecherin
Kontakt

Heilstättenweg 1
27777 Ganderkesee

Tel. 04223-71 150
Email: fuersprecher@stenum-ortho.de

Entlassungsmanagement

STENUM berät Sie
Eine gute Anschlussversorgung beginnt bereits bei der Aufnahme. Unsere Mitarbeiter in der Patientenkoordination arbeiten während Ihres gesamten Aufenthaltes mit Kostenträgern zusammen und versuchen für Sie, einen reibungslosen Übergang in eine Anschlussversorgung zu organisieren. Unabhängig davon, ob Sie eine mobile Pflege zu Hause, eine Rehabilitation, eine stationäre Pflegeeinrichtung oder Heil- / Hilfsmittel benötigen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie.

Hygiene

Das Hygienemanagement der STENUM Ortho GmbH basiert auf dem Infektionsschutzgesetz und den Richtlinien für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention, die vom Robert Koch-Institut herausgegeben und laufend aktualisiert werden. Eine wesentliche Aufgabe der Krankenhaushygiene ist die Infektionsprävention und Kontrolle. Um Infektionen auf ein unvermeidbares Maß zu reduzieren, hat die STENUM Ortho GmbH die Maßnahmen zur Vermeidung von Krankenhausinfektionen kontinuierlich weiterentwickelt. Ein Krankenhaushygieniker, eine Hygienefachkraft, ein hygienebeauftragter Arzt, sowie Hygienebeauftragte in der Pflege bilden unser Hygieneteam. Neben den im Krankenhaus erworbenen Infektionen spielt die Zunahme von besonders gegen Antibiotika widerstandsfähigen Erregern, den so genannten multiresistenten Erregern, eine große Rolle. Alle Patienten erhalten vor Aufnahme eine Checkliste zum Thema multiresistente Erreger. Das frühzeitige Patientenscreening soll  vermeiden, dass es zu einer weiteren Übertragung der Erreger kommt. Bei einem positiven Befund wird eine Sanierung eingeleitet. Bei dieser steht Ihnen unser Hygieneteam immer mit Rat und Tat zur Seite.

Keime werden meist durch Kontakt, (Hände, Gegenstände etc.) übertragen. Sie können auf diesem Wege in offene Wunden oder in die Schleimhäute geraten. Basishygienemaßnahmen (z.B. Händedesinfektion, Flächendesinfektion) bilden die Grundlage zur Vermeidung einer Übertragung. Diese werden mehrfach jährlich geschult und mit Compliancebeobachtungen kontrolliert (Sensibilisierung der Mitarbeiter, Vermittlung von aktuellem Wissen). Mit Isolierungsmaßnahmen soll vor allem die  Verbreitung  von Multiresistentenerregern vermieden werden.

Tätigkeiten der Krankenhaushygiene:

  • Tgl. Kontrolle aller mikrobiologischen Befunde – Ableitung der daraus resultierenden Hygienemaßnahmen
  • Erstellen und aktualisieren von Dokumenten
  • Infektionserfassung
  • Planung, Begleitung und Bewertung von Baumaßnahmen
  • halbjährliche  Begehungen aller Bereiche des Hauses
  • Durchführung Umgebungsuntersuchungen
  • Durchführung der Mitarbeiterschulungen in allen Bereichen
  • Compliancebeobachtungen
  • Kontrolle des Händedesinfektionsmittelverbrauches
  • Begleitung von Begehungen der einzelnen Behörden
  • Regelmäßiger Besuch von Fortbildungsveranstaltungen, MRE-Netzwerken und von Veranstaltungen in der Region

Ihre Ansprechpartnerin

Katharina Helwig

Kontakt

Heilstättenweg 1
27777 Ganderkesee

Email: helwig@stenum-ortho.de

Sie haben Fragen?

Dann senden Sie uns hier eine Nachricht. Füllen Sie einfach das folgende Formular aus. Wir setzen uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.